Mit der diesjährigen Tagung begann die Synodal-Periode von 2015 bis 2021. Viele schon bekannte Gesichter aber auch einige neue waren unter den 22 Synodalen. Nach dem Eröffnungsgottesdienst in der Siloah-Kirche, gestaltet von Herrn Pastor Trieschmann, fand man sich im Ispringer Bürgerhaus zusammen. Superintendent Christian Bereuther dankte zu Beginn den Mitgliedern des Synodalausschusses für die geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank galt dabei Christel Fastenrath-Westphal für ihre 18 Jahre in diesem Gremium. Frau Fastenrath-Westphal hat sich in dieser Zeit zu einem wahren Meister der Finanzzahlen entwickelt.

Die Synode konnte als neues 23. Mitglied Patrik Steiner als Vertreter der wieder neu gestärkten Jugendarbeit aufnehmen.
Nach dem gesundheitsbedingten Rückzug von Pastor Ahr vom Amt des stellvertretenden Superintendenten stand eine Neuwahl an.
Unsere Freiburger Pastorin Cornelia Hübner wurde mit überzeugender Mehrheit in dieses Amt berufen.
Der neue Synodalausschuss setzt sich neben dem Superintendenten und seiner Stellvertreterin aus Anke Kautz (Ispringen), Andreas Daub (Pforzheim), Andrea Astor (Baden Baden) und Johannes Altekrüger (Freiburg) zusammen.
Neben den Wahlen standen, wie nicht anders zu erwarten, Fragen der Finanzen im Mittelpunkt der weiteren Beratungen. Auch wurden Anträge aus den Gemeinden erläutert und bewertet.
Ein kurzer Gottesdienst mit der Einführung der neu Gewählten bildete am Samstagabend den Abschluss der Synode. Besonderer Dank gilt der ausrichtenden Gemeinde Ispringen für die gute Organisation und die vorzügliche Bewirtung.
Johannes Altekrüger